zu sehen jeden Dienstag um 19:00 Uhr und Samstag um 18:30 Uhr auf OK:TV
Blickpunkt Ingelheim im März
Das Magazin
Die Moderatorinnen führen durch die Magazinsendung, und präsentieren von verschiedenen Orten in und um Ingelheim folgende Filmbeiträge an: Impressionen vom traditionellen Januarball der TuS Ober-Ingelheim, - Feierstunde mit Ehrung der Sportler des Jahres im Ratsaal, - Nächtliche Überraschung am Ingelheimer Bahnhof, - Reportage über die Öffnungszeiten des Ingelheimer Einzelhandels, - Ladendiebstahl - ein Kriminalpräventions-Projekt der Pestalozzi-Schule und - Ingelheim in napoleonischer Zeit. Mit dem Veranstaltungs- Kalender von Mechtild Weitzel mit Termintipps für den April.klingt die Sendung aus.
Januarball der TuS Ober-Ingelheim

Die allgemeinen Baumaßnahmen in Ingelheim haben auch vor dem Gelände der TUS 1848 Ober-Ingelheim nicht halt gemacht. Doch trotz der umfangreichen Bauarbeiten am neuen Gebäudekomplex unweit der Burgkirche, fand sich im Januar 2007 noch die Zeit, den traditionellen Januarball zu begehen. Zu diesem Anlass fanden sich die Mitglieder in der alten Vereinshalle zusammen und wurden von den Aktiven einen wunderschönen und erlebnisreichen Abend lang unterhalten. Einen kleinen Ausschnitt der Darbietungen hat das Blickpunkt-Team für die Zuschauer der Sendung mitgebracht, so z.B. tänzerische Vorführungen der Tanzgruppe „La beaté“ oder der „Sternchentänzer“, ebenso wie sportliche Schau der Leistungsriege Mädchen am Schwebebalken oder der männlichen Sportjugend, die mit Sprüngen am Trampolin oftmals dafür sorgten, dass den Zuschauern der Atem wegblieb. Natürlich durften auch die Athleten an den Ringen nicht fehlen. Eindrucksvoll auch eine mittelalterliche Schwertfechtgruppe, die „Einherjer“. Und zum Höhepunkt des Abends folgte dann eine schwungvolle und mitreißende Einlage der Showtanzgruppe „Skin Deep“ mit einem 80er Jahre Medley.

Feierstunde mit Ehrung der Sportler des Jahres im Ratsaal
Nächtliche Überraschung am Ingelheimer Bahnhof
Ende 2006 besuchte ein historischer Dampfschnellzug nachts den Ingelheimer Bahnhof. Die Schnellzuglokomotive 01 1066 der Ulmer Eisenbahnfreunde e.V. wurde durch die Feuerwehr aufgetankt - mit 23000 Kubikmeter Wasser. Nach kurzem Halt ging die Reise mit dem obligatorischen Pfeifen weiter in die Nacht. Wilfried Weitzel war für Blickpunkt dabei.
Reportage über die Öffnungszeiten des Ingelheimer Einzelhandels
Die in der Bundesrepublik geführte Diskussion um längere Ladenöffnungszeiten ist auch an Ingelheim nicht spurlos vor- übergegangen. Zwei große Supermarktfilialen in der Kreisstadt haben die Möglichkeit genutzt, ab sofort auch bis 22:00 Uhr geöffnet zu haben. Doch wollen die Ingelheimer Bürgerinnen und Bürger denn wirklich länger einkaufen? Wird dieses Angebot in unserer Stadt auch angenommen? Eine weitere Problematik, die in diesem Zusammen- hang auftaucht: Wie eine „babylonische Sprachverwirrung“ muten in Ingelheim die unterschiedlichsten Öffnungszeiten, der freie Mittwoch und der lange Donnerstag an, weil nicht durchgehend von allen Gewerbetreibenden gleich gehandhabt. Weiß hier noch jemand ganz genau, welches Geschäft an welchen Tagen wie lang und an welchen dann gar nicht geöffnet hat? Im Labyrinth der Öffnungszeiten versucht Diana Hofmann einen Durchgang zu finden.
Ladendiebstahl - ein Kriminalpräventions-Projekt der Pestalozzi-Schule
Ingelheim in napoleonischer Zeit

Eine mit Spielszenen illustriete Zeitreise in die Geschichte, als Rheinhessen um 1800 unter französischer Besatzung stand. Wilfried Weitzel zeigt auch, welche Spuren diese Aera hinterlassen hat.

 

Mit dem Veranstaltungs-Kalender und mit Termintipps von Mechtild Weitzel für den April klingt die Sendung aus.